Visit Sponsor

Written by: Aktuelles Hinter den WTB-Kulissen

Sportpsychologisches PROJEKT im Tennis

Franziska Knopp, die 24 Jahre junge Masterstudentin im Bereich Sport- und Leistungspsychologie der Universität Amsterdam, hat ein spannendes Praktikum im Ressort IV des WTB absolviert.

Sie selbst spielt Tennis seit ihrem 10. Lebensjahr beim TC Mülheim-Kärlich im Tennisverband Rheinland. Dass sie ihr Wissen erfolgreich beim WTB eingebracht hat freut den Verband natürlich sehr: „Franziska hat uns in sportpsychologischen Themen unterstützt und aktuelle Entwicklungen aufgezeigt. Ich denke es war für beide Seiten eine Win-Win Situation“, so WTB-Cheftrainer Michael Wennagel.

Die Koblenzerin hat unter anderem während ihrer Zeit als Praktikantin beim WTB die Athlet:innen bei Lehrgängen und Turnieren im Haus unterstützt und betreut sowie Gruppenworkshops zu sportpsychologischen Themen (Emotionen, Emotionen Kontrolle und Kommunikation) erstellt und durchgeführt.

Zudem hat sie als Referentin im WTB-Lehrwesen zwei spannende Vorträge gehalten: In der C-Trainer Ausbildung zusammen mit Markus Knödel (WTB Verbandstrainer) zum Thema „wichtige mentale Aspekte“ (Motivation, Selbstbewusstsein und Konzentration) und in der B-Trainer Ausbildung zusammen mit Michael Wennagel zum Thema „Drucksituationen im Tennis“.

Franziska arbeitet darüber hinaus an einem spannenden wissenschaftlichen sportpsychologischen Projekt innerhalb des WTBs mit der Fragestellung „Wie können psychologische Interventionen effektiv bei jungen Tennisspieler:innen implementiert werden, um Verletzungen vorzubeugen?“

„Das Praktikum beim WTB motiviert mich meine Kenntnisse in der Sportpsychologie weiter auszubauen und in der „realen Welt“ anzuwenden.“

Franziska Knopp

Das Projekt wurde von den WTB-Trainer:innen ins Leben gerufen und hat zum Ziel, relevante Faktoren zu identifizieren, die das Verletzungsrisiko bei den WTB Kaderathlet:innen positiv beeinflussen. Gemeinsam mit den WTB Kaderathlet:innen wird Franziska diese psychologische Intervention in den nächsten Wochen testen.

Franziskas Dank geht besonders an ihre Ansprechpartner beim WTB (Trainer und Geschäftsstelle), wo sie herzlich aufgenommen wurde, selbständig arbeiten konnte und wichtiges Feedback erhalten hat.

In Zukunft möchte sie ihre bereits gewonnen theoretischen Kenntnisse in der Sportpsychologie weiter ausbauen und in der „realen Welt“ anwenden.

Wir wünschen ihr dafür alles Gute und werden hoffentlich in Zukunft mehr über Franziska erfahren!

Du möchtest auch ein Praktikum im Bereich Sportwissenschaft machen? Dann melde dich gerne bei Athletiktrainer Mario Weise:

Tel: 0711 – 9806815
weise@wtb-tennis.de

(Visited 130 times, 1 visits today)
Last modified: 7. Mai 2024